One Two
Sie sind hier: Startseite Promotion Promovieren an der MNF: ein Leitfaden Anmeldung zum Promotionsverfahren - was müssen Sie tun?

Anmeldung zum Promotionsverfahren - was müssen Sie tun?

Die letzte Messung ist getan, der letzte Versuch dokumentiert: Sie haben die praktische und/oder theoretische Arbeit an Ihrem Forschungsthema beendet und Ihre Dissertation abgefasst. Gratulation! Sie sind nun bereit für die letzte Etappe auf dem Weg zum Doktortitel und müssen einen Antrag auf Zulassung zum Promotionsverfahren stellen.

Promotionsverfahren - Ablauf, Organisation etc.

Um sich erfolgreich für das Promotionsverfahren anzumelden, geben Sie im Promotionsbüro der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät bitte folgende Unterlagen ab:
 

 

  • 5 gedruckte und gebundene Exemplare Ihrer Dissertation
    Jedes dieser Exemplare muss eine Zusammenfassung der Dissertation in deutscher oder englischer Sprache UND einen kurzen Lebenslauf enthalten, in welchem Sie Ihren Bildungsweg beschreiben. Worauf Sie in Ihrer Dissertation darüber hinaus noch hinweisen müssen, um z.B. Plagiatsvorwürfe zu vermeiden, entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung (§8, Absatz 3).

 

  • 5 Exemplare von eventuellen Vorveröffentlichungen
    Falls Sie Teile Ihrer Dissertation bereits publiziert haben, müssen auch diese gedruckt im Promotionsbüro eingereicht werden. Geben Sie bitte auch eine Liste ab, auf der alle Vorveröffentlichungen noch einmal gesondert verzeichnet sind. So können die Sachbearbeiter_innen leichter den Überblick behalten. 

 

  • Ein Einzelexemplar der Zusammenfassung der Dissertation
    Geben Sie die Zusammenfassung aus Ihrer Dissertation bitte auch noch einmal gesondert ab.

 

  • Ein Einzelexemplar des Lebenslaufs
    Geben Sie den kurzen Lebenslauf aus Ihrer Dissertation bitte auch noch einmal gesondert ab.

 

  • Nachweise über einen qualifizierenden Hochschulabschluss
    Das kennen Sie schon von der Anmeldung zum Promotionsstudium: Fügen Sie Ihrem Antrag bitte Kopien der Zeugnisse und Urkunden bei, die Ihre Hochschulabschlüsse belegen, falls Sie dies bei der Anmeldung zum Promotionsstudium noch nicht getan haben. Falls bei Ihrer Anmeldung zum Promotionsstudium Dokumente fehlten – z.B. ein endgültiges Masterzeugnis – müssen diese spätestens jetzt im Promotionsbüro vorgelegt werden.

 

  • Ein polizeiliches Führungszeugnis (entweder das sogenannte "Privat-Führungszeugnis" oder ein Führungszeugnis der Belegart O)

 

  • Eine Kopie Ihres jüngsten (!) Studierendenausweises

 

  • Eine Kopie eines Lichtbildausweises
    Verwenden Sie dafür Ihren Personalausweis, Reisepass o.Ä. Achten Sie auf gute Druckqualität.

 

   WICHTIGE HINWEISE!

  • Beantragen Sie Ihr polizeiliches Führungszeugnis frühzeitig. So ersparen Sie sich und den Sachbearbeiter_innen im Promotionsbüro unnötige Wartezeiten und Arbeitsaufwand.

  • Sie haben die Möglichkeit, potenzielle Mitglieder Ihrer Promotionskommission nicht erst mit diesem Antrag, sondern schon vorher per E-Mail vorzuschlagen. Da ein Kommissionsvorschlag immer erst geprüft und dem Dekan vorgelegt werden muss, bevor ein Promotionsverfahren bewilligt werden kann, sparen Sie auf diesem Weg viel Zeit.
Artikelaktionen