One Two
Sie sind hier: Startseite Promotion Promovieren an der MNF: ein Leitfaden Anmeldung zum Promotionsstudium - was müssen Sie tun?

Anmeldung zum Promotionsstudium - was müssen Sie tun?

Wenn Sie sich für eine Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn entschieden haben, müssen Sie einen Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium stellen. Dazu benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Nachweise über einen qualifizierenden Hochschulabschluss
    Um promovieren zu können, haben Sie typischerweise ein Hochschulstudium in einem mathematischen oder naturwissenschaftlichen Fach erfolgreich abgeschlossen. Welche konkreten Abschlüsse Sie zur Promotion berechtigen, entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung (§5, Absatz 2 bis 5).

    Für alle anderen, die gerne den Titel „Dr. rer. nat“ vor den eigenen Namen im Briefkopf setzen möchten, gilt: Auch Studierende aus den Bereichen Landwirtschaft, Medizin, Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften können an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät promovieren.

    Wenn Sie Ihren Antrag einreichen, legen Sie dem Formular Kopien Ihrer Zeugnisse und Urkunden bei, um Ihre Hochschulabschlüsse nachzuweisen.
    Bringen Sie bitte außerdem Ihre Zeugnisse und Urkunden im Original mit. Die Sachbearbeiter_innen können sich so davon überzeugen, dass die Kopien mit den Originalen übereinstimmen.
    Die Originaldokumente nehmen Sie natürlich im Anschluss wieder mit nach Hause.
    Wenn Sie einen oder mehrere Hochschulabschlüsse im Ausland erworben haben und Ihre Zeugnisse und Urkunden nicht auf Deutsch, Englisch oder in einer romanischen Sprache ausgestellt wurden, bitten wir Sie, beglaubigte Übersetzungen der betreffenden Dokumente vorzulegen.

 

  • Sonderfall: Der Nachweis über erforderliche Sprachkenntnisse
    Um als ausländische_r Studierende_r erfolgreich an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät promovieren zu können, sind bestimmte Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch von Nöten. Falls Sie keinen Nachweis darüber erbringen können, dass Ihr qualifizierender Studiengang in deutscher oder englischer Sprache abgehalten wurde, müssen Sie Ihre Sprachkenntnisse im Rahmen einer entsprechenden Prüfung (z.B. TOEFL oder DSH 2) unter Beweis stellen. Die Unterlagen über die bestandene Prüfung reichen Sie zusammen mit dem Antrag ein.


Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihren Antrag und alle dazugehörigen Dokumente einzureichen:

  1. Sie kommen während der Sprechstunde persönlich mit allen erforderlichen Unterlagen ins Promotionsbüro.
  2. Einige der Fachgruppenbüros bieten mittlerweile an, die Unterlagen Ihrer Studierenden gesammelt an das Promotionsbüro weiterzuleiten. Wenn Sie Ihren Antrag dort einreichen, werden Ihre Originalzeugnisse vor Ort geprüft. Ist alles korrekt, nimmt man Ihre Dokumente entgegen und holt die Unterschrift der bzw. des Fachgruppenvorsitzenden für Sie ein. 

 

Wenn Sie sich für die zweite Variante entscheiden, müssen Sie nicht mehr endlos lange während der Sprechstunde vor dem Promotionsbüro warten. Die Sachbearbeiter_innen im Promotionsbüro profitieren ebenfalls von dieser Methode, da sie die eintreffenden Anträge so schneller bewältigen können.

 

  • Den Erhebungsbogen für die Promovierendenstatistik
    Als Universität sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, jährlich Daten über alle Promovierenden an das statistische Landesamt zu melden. Hierfür bitten wir Sie um Unterstützung durch die sorgfältige und vollständige Beantwortung der Fragen auf dem Erhebungsbogen. 

    Erhebungsbogen Promovierendenstatistik


   WICHTIGE HINWEISE

  • Achten Sie bitte darauf, beim Ausfüllen des Antragsformulars das korrekte Promotionsfach anzugeben. Auch wenn Sie z.B. im Fachbereich Zellbiologie forschen, lautet Ihr Promotionsfach trotzdem „Biologie“. Eine Liste der Promotionsfächer finden Sie in der Promotionsordnung (Anlage 1, Seite 20).

  • Wenn Sie Ihren Antrag persönlich im Promotionsbüro abgeben, müssen SIE die Unterschrift der bzw. des Fachgruppenvorsitzenden einholen. Diese Aufgabe übernimmt nicht das Dekanat. Ohne Unterschrift der bzw. des Fachgruppenvorsitzenden auf Seite 1 des Formulars kann Ihr Antrag NICHT angenommen werden.

  • Falls Sie noch kein offizielles Zeugnis erhalten haben, können Sie auch eine Bescheinigung einreichen, die bestätigt, dass Sie Ihr qualifizierendes Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Zeugnis und Urkunde müssen dann im Promotionsbüro nachgereicht werden, sobald Sie beides vorweisen können.

Artikelaktionen